RED DEVILS Blog

Neues von den RED DEVILS

Zum Marathon-Ende nach Aachen-Walheim

Zum Abschluss des Marathons mit vier Kämpfen in acht Tagen gastieren die RED DEVILS Heilbronn am Samstag (19.30 Uhr) beim TV Aachen-Walheim.

Die Domstädter gelten als besonders heimstark und haben seit dem 2. September 2017 keinen Hauptrundenkampf mehr in eigener Halle verloren. Diese Tendenz setzte sich bislang auch in der aktuellen Saison fort, schickten sie doch Lübtheen (18:7) und Nackenheim (20:8) mit deutlichen Niederlagen wieder nach Hause. Dazu gab es einen 13:11-Sieg beim KSV Witten, gegen den die RED DEVILS bekanntlich ihren ersten Kampf verloren haben. Auf der anderen Seite stehen aber auch eine 9:14-Auswärtsniederlage beim SC Kleinostheim sowie ein deutliches 5:21 am Dienstag in Mainz.

„Ich erwarte, dass Aachen-Walheim gegen uns alles auffährt, was Rang und Namen hat, um im Rennen um die Playoffs an Kleinostheim, Mainz und uns dranzubleiben“, sagt RED DEVILS-Headcoach Andrei Puscas. „Wir werden mit großem Respekt in den Kampf gehen, aber mit dem klaren Ziel einen Sieg zu holen.“

Mit welcher Aufstellung man den Weg in die 370 Kilometer entfernte, an Holland und Belgien grenzende Stadt antreten wird, bleibt wie immer ein gut gehütetes Geheimnis. Sicher ist jedoch, dass die RED DEVILS Heilbronn nach zuletzt vier Siegen in Folge mit breiter Brust in der Inda Sporthalle im südöstlichen Aachener Stadtteil Kornelimünster antreten werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen