RED DEVILS Blog

Neues von den RED DEVILS

Zeit für die Revanche – RED DEVILS empfangen Witten in der Römerhalle

Es war einmal an einem sommerlichen Samstagabend Anfang September: Die Bundesliga-Ringer der RED DEVILS Heilbronn fuhren zum Saisonstart zwar ersatzgeschwächt, aber mit viel Selbstvertrauen und dem Bewusstsein als Favorit anzutreten ins Nordrhein-Westfälische Witten, um auf dem Weg in die Playoffs die ersten beiden Punkte einzufahren. Ein Satz mit x – war nix! Die RED DEVILS kassierten eine 13:14-Niederlage und mussten erkennen, dass die Tatsache als Favorit zu gelten nicht automatisch zum Erfolg führt. Rückblickend gesehen war diese Niederlage zum Saisonauftakt genau das, was die Ringer des SV Heilbronn am Leinbach gebraucht hatten, denn seit dieser Niederlage geht das Team von Headcoach Andrei Puscas mit einer ganz anderen Fokussierung in die Kämpfe und konnte sechs Siege in Folge feiern.

Nun kommt es am Samstag um 19.30 Uhr in der Römerhalle zum Wiedersehen mit dem KSV Witten. „Witten ist für uns durch die Niederlage zum Saisonstart ein besonderer Gegner. Wir haben eine Rechnung zu begleichen und brennen auf eine Revanche für das 13:14“, lässt Andrei Puscas keinen Zweifel daran, dass die RED DEVILS am Samstag alles dafür tun werden, um die Scharte auszuwetzen.

Doch Puscas rechnet auch damit, dass der Gegner in Bestbesetzung in der Römerhalle antreten wird: „Witten ist mit zwei Punkten Rückstand auf Kleinostheim und mit vier Punkten hinter uns Vierter und hat gute Chancen, um sich mit einer starken Rückrunde noch für die Playoffs zu qualifizieren. Mit Michal Tracz und Daniel Aleksandrov haben sie zwei ganz starke Leute, die wegen der WM-Vorbereitung bisher noch nicht zum Einsatz gekommen sind. Wir rechnen damit, dass die beiden nach der WM ab sofort zur Verfügung stehen.“

Wer von den sieben Weltmeisterschafts-Teilnehmern der RED DEVILS am Samstag in Rot auflaufen wird, verrät Puscas im Vorfeld nicht. Überhaupt lässt sich der Coach nicht in die Karten schauen, was die Aufstellung zum Start der Rückrunde angeht. Zur Erinnerung: In der Rückrunde werden in den einzelnen Gewichtsklassen die Stilarten gewechselt, so dass damit zu rechnen ist, dass Punktegaranten der Vorrunde möglicherweise nicht mehr zum Einsatz kommen, während Ringer, die in dieser Saison bisher noch nicht für die RED DEVILS aufgelaufen sind, jetzt regelmäßig das Heilbronner Trikot tragen werden.

„Was die Aufstellung angeht, wird die Rückrunde in jedem Fall sehr spannend, zumal wir ja auch immer unter den 28 Handicap-Punkten bleiben müssen. Für jeden Kampf gibt es drei, vier Aufstellungsvarianten. Das ist im Vorfeld der Kämpfe wie Schachspielen. Man muss immer auch die möglichen Züge des Gegners im Auge haben“, so Andrei Puscas. Erst beim öffentlichen Wiegen der 20 Athleten um 18.45 Uhr wird sich am Samstag herausstellen, wer in diesem Schachspiel der cleverere Stratege war.

Wie immer empfehlen die RED DEVILS den Besuchern, wegen der angespannten Parkplatzsituation an der Römerhalle ihr Auto auf dem Parkplatz beim Freibad am Gesundbrunnen (Römerstraße 171, 74078 Heilbronn) abzustellen. Die RED DEVILS haben zusammen mit Transport und Personaldienstleistungen M. Künzel von dort einen Shuttleservice zur Römerhalle eingerichtet. Der Shuttleservice beginnt zwei Stunden vor Kampfbeginn und endet eine Viertelstunde vor Beginn. Nach den Kämpfen bringen die Shuttles die Besucher bis eine Stunde nach Kampfende zurück zu ihren Fahrzeugen. Fußweg Parkplatz zur Römerhalle: 1,3 km, ca. 15 Minuten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen