Über uns

Die RED DEVILS Heilbronn

Verein.

Von 0 auf 100 in nur einer Saison – noch vor einem Jahr war der Name RED DEVILS Heilbronn in der Ringerszene nur wenigen Insidern bekannt.

Nach der ersten Bundesliga-Saison ist die Marke RED DEVILS Heilbronn nun aber in aller Munde. Spätestens seit die Ringer-Abteilung des Hauptvereins SV Heilbronn am Leinbach 2018 von „VfL Neckargartach Ringen“ auch offiziell per Mitgliederbeschluss in „RED DEVILS Ringen“ umbenannt wurde, steht der endgültigen Etablierung der Marke nichts mehr im Wege.

Der ehemalige VfL Neckargartach, der nach seiner Fusion mit der SpVgg Frankenbach im Jahr 2015 im über 2.000 Mitglieder umfassenden SV Heilbronn am Leinbach aufging, feierte bereits in den 1950er-Jahren große Erfolge. Neben vielen Titeln bei Deutschen, Württembergischen und Bezirksmeisterschaften im Aktiven- sowie im Jugendbereich konnten Neckargartacher Ringer auch bei Europa- und Weltmeisterschaften Medaillen gewinnen.

Weltweit wurde der Verein im Sommer 2016 bekannt, als mit Eduard Popp ein echtes Eigengewächs bei den Olympischen Spielen in Rio den fünften Platz erkämpfte. Das Aushängeschild der Abteilung wurde 2016 zudem von der Leserjury der Tageszeitung Heilbronner Stimme zum „Unterländer Sportler des Jahres“ gewählt.

Bekannt ist der Name Neckargartach aber auch durch seine hervorragende Jugendarbeit, die die Grundlage für den aktuellen sportlichen Erfolg bietet, sowie durch die vorbildliche Integration junger Geflüchteter in den Verein.

Die RED DEVILS in der 1. Bundesliga

Erfolg.

Gleich in ihrer ersten Bundesliga-Saison haben sich die RED DEVILS zu einem sportlichen Aushängeschild der Stadt Heilbronn entwickelt.

Durchschnittlich 850 Zuschauer waren 2017/18 zu den Heimkämpfen in die Neckargartacher Römerhalle geströmt, um ihr Team anzufeuern und hochklassige Ringkampf-Events zu erleben. Bestanden die Zuschauer in den Vorjahren noch hauptsächlich aus Fachpublikum, so konnten die RED DEVILS in der Saison 2017/18 zahlreiche neue Fans gewinnen. Durch eine hohe Präsenz in den Medien, den Eventcharakter der Heimkämpfe und nicht zuletzt durch viele Weiterempfehlungen ist die Zuschauerzahl von Kampf zu Kampf stetig gestiegen. Dazu war die Römerhalle in
der Saison 2017/18 eine fast uneinnehmbare Festung – von acht Heimkämpfen konnten die RED DEVILS sieben für sich entscheiden.

Das einzige Württembergische Bundesliga-Team trifft in der Saison 2018/19 in der Gruppe Nordwest auf folgende Gegner:

Als Dritter der Bundesliga Südwest sind die RED DEVILS Heilbronn in die Playoffs eingezogen, wo sie sich zuerst im Achtelfinale gegen den SV Hallbergmoos durchsetzten und dann im Viertelfinal-Hinkampf sogar den späteren Deutschen Meister SV Wacker Burghausen besiegten.

(Rheinland-Pfalz)
(Rheinhessen, Nahe Mainz)
(Unterfranken, nahe Aschaffenburg)
(NRW)
(NRW)
(NRW, nahe Bochum/Dortmund)
(Mecklenburg-Vorpommern)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen