RED DEVILS Blog

Neues von den RED DEVILS

Rehabilitierung gegen Nürnberg / Auch die Zweite gewinnt

Mit einem 21:5-Sieg gegen den SV Johannis Nürnberg haben sich die RED DEVILS Heilbronn für die hohe Niederlage in Burghausen rehabilitiert. Auch die zweite Mannschaft fand in der Landesklasse Württemberg beim 17:14 gegen den bis dato ungeschlagenen TSV Ehingen II in die Erfolgsspur zurück.

„Nach dem Kampf in Burghausen haben viele erwartet, dass wir am Boden liegen. Dass das nicht der Fall ist, hat man heute gesehen. Wichtig war für mich auch, dass trotz einer relativ hohen Führung jeder über die vollen sechs Minuten alles gegeben hat, um noch den extra Punkt für’s Team zu holen. Die Mannschaft hat dich richtige Antwort gegeben“, freute sich Headcoach Patric Nuding über die Art und Weise, wie der Sieg zustande gekommen ist.

Levan Metreveli und Eduard Popp benötigten zu Beginn des Abends zusammen gerade etwas mehr als sechs Minuten, um mit Überlegenheitssiegen gegen Daniel Walter und Tobias Nendel für die Hausherren eine 8:0-Führung vorzulegen.

Vorentscheidend für den Sieg waren dann die Kämpfe drei und vier. Dustin Scherf unterlag zwar dem Italiener Jacopo Sandron mit 0:4 Punkten, gab gegen den EM-Dritten von 2018 jedoch mit einem gewohnt beherzten und „giftigen“ Auftritt nur zwei Zähler ab. Auch Patryk Dublinowski hielt dem WM-Dritten von 2018 Abraham Coneydo Ruano beim 2:8 stand und vermied dabei, dass die Gäste mehr als zwei Punkte verbuchen konnten.

George Bucur sorgte noch vor der Pause mit einem weiteren Überlegenheitssieg gegen den jungen Adrian Barnowski für eine 12:4-Führung und damit für die Vorentscheidung.

Wesentlich engere Kämpfe bekamen die Zuschauer in der zweiten Halbzeit zu sehen. Marius Braun bot Emil Sandahl Paroli und unterlag dem Schweden knapp mit 1:2. Diesen einen verlorenen Punkt holte im Anschluss Christian Fetzer wieder herein, als er in einem engen Kampf gegen Deniz Menekse mit 4:3 gewann.

Die endgültige Entscheidung führte dann Khusey Suyunchev beim Stand von 13:5 herbei. Er landete nach 4:32 Minuten gegen Eduard Tatarinov den vierten Überlegenheitssieg des Abends und brachte die RED DEVILS uneinholbar mit 17:5 in Front.

Auch die letzten beiden Kämpfe entschieden die Gastgeber für sich: Haydar Yavuz holte beim 8:0 gegen Tim Stadelmann drei und Fabian Fritz beim 3:2-Sieg gegen Sven Dürmeier einen Punkt, so dass am Ende ein verdienter 21:5-Sieg zu Buche stand.

Im Facebook-Kanal unseres Streaming-Partners HnxTv können die Kämpfe unter https://www.facebook.com/HnxTv/videos/437199810480948/ nochmal komplett angeschaut werden.

Spannend war es bereits im Vorkampf der zweiten Mannschaft gegen den TSV Ehningen II zugegangen. Beim 17:14-Sieg brachte man nicht nur dem ungeschlagenen Tabellenführer der Landesklasse Württemberg die erste Niederlage bei, sondern konnte sich mit 8:4 Punkten auch selbst in der Spitzengruppe festsetzen. Konstantin Schmidt, André Timofeev und Stefan Kamockij legten mit Schultersiegen die Grundlage, während Edward Gerner mit kampflos errungen vier Zählern sowie Erik Obert mit einem hart erkämpften 7:6-Sieg den Triumph perfekt machten.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen