RED DEVILS Blog

Neues von den RED DEVILS

RED DEVILS unterliegen gegen starke Adelhausener mit 6:14

Nach zuletzt vier Siegen in Folge mussten die RED DEVILS Heilbronn am Dienstag beim TuS Adelhausen eine 6:14-Niederlage hinnehmen.

Dabei musste Trainer Marcus Mackamul ausgerechnet auf die beiden Athleten verzichten, auf denen die Hoffnungen im Lager der RED DEVILS in der Rückrunde ruhen. Der WM-Dritte Pascal Eisele hütet schon seit Ende letzter Woche grippekrank das Bett, während Weltmeister Frank Stäbler am Montagabend aufgrund eines bakteriellen Infekts kurzfristig seinen Einsatz absagen musste.

Marcus Mackamul war zu Umstellungen gezwungen. Er aktivierte kurzfristig Fabian Fritz und Christian Fetzer, die beide in einer höheren Gewichtsklasse als gewohnt antreten mussten – Fritz als Ersatz für Eisele im Griechisch-Römischen Stil bis 80 Kilogramm und Fetzer an Stäblers Position im Greco 75kg.

Die Kämpfe begannen mit einem beherzten Auftritt von Valentin Lupu (GR 57kg), der nach 1:48 Minuten bereits mit 12:2 führte und seinen Kontrahenten Nick Scherer am Rande einer Niederlage hatte. Doch Lupu war angeschlagen in den Kampf gegangen und musste seiner Verletzung Tribut zollen, so dass Scherer Punkt um Punkt aufholen und am Ende mit 16:12 gewinnen konnte. Doch gerade der letzte Vierer für den Adelhausener brachte Coach Mackamul auf die Palme: „Bei Vale war vorher schon eine Platzwunde im Gesicht behandelt worden und er hat dem Schiedsrichter signalisiert, dass er erneut Blut im Gesicht hat. Der Schiri hat aber nicht reagiert und der Gegner hat ohne Gegenwehr zu dem Vierer angesetzt und die entscheidenden Punkte gemacht. Da habe ich ein gewisses Fingerspitzengefühl vermisst.“

Statt mit der lange Zeit erhofften 4:0-Führung mussten die RED DEVILS von Beginn an einem Rückstand hinterherlaufen. Auch Stefan Kehrer (FR 130kg) konnte sich nicht für seinen starken Auftritt gegen Nick Matuhin belohnen. Er verkürzte zwar mit dem Schlussgong noch auf 5:4, musste jedoch einen weiteren Punkt abgeben.

Recep Topal (FR 61kg) verkürzte mit einem 8:2-Punktsieg gegen Zoheir El Quarragqe auf 3:2 und Etka Sever (GR 98kg) brachte die RED DEVILS mit einem 10:1-Punktsieg gegen Arian Güney erstmals mit 5:3 in Front. Doch im letzten Kampf vor der Pause feierte Ivo Angelov, Welt- und Europameister von 2013, gegen Aurelian Leciu (GR 66kg) einen Überlegenheitssieg, so dass man mit einer 7:5-Führung für die Gastgeber in die Pause ging.

Im Freistil 86kg holte Sandro Aminashvili bei seinem 2:0 gegen Michael Kaufmehl den letzten Teampunkt für die RED DEVILS an diesem Nachmittag. Julian Meyer (FR 71kg, 1:3 gegen Stephan Brunner), Fabian Fritz (GR 80kg, 6:14 gegen den Olympia-Fünften Bozo Starcevic), Christian Fetzer (GR 75kg, 2:2 gegen Sascha Keller mit letzter Wertung für den Gegner) und Christian Maier (FR 75kg, 1:6 gegen Reinier Perez) gaben die restlichen Punkte ab, so dass es am Ende 14:6 für den TuS Adelhausen stand.

Trotz der deutlichen Niederlage war Marcus Mackamul zufrieden mit der Leistung seines Teams. „Wir haben in dieser Konstellation das Maximale herausgeholt und müssen anerkennen, dass der Gegner heute einfach stärker war“, so der Coach, der beiden Teams ein „riesen Niveau in Sachen Kampfgeist und Einsatz“ bescheinigte.

Durch die Niederlage ist der Vorsprung der RED DEVILS auf den TuS Adelhausen von drei auf einen Punkt geschmolzen, während der Rückstand auf Tabellenführer Mainz vier Punkte beträgt. Bereits am Samstag führt der Weg der Ringer des SV Heilbronn am Leinbach zu eben diesem ASV Mainz 88, der ihnen die bis heute einzige Niederlage beigebracht hatte. Zu den Einsatzchancen der beiden kranken Schlüsselkämpfer Frank Stäbler und Pascal Eisele wollte sich Mackamul noch nicht äußern. „Wir müssen jetzt Geduld haben und hoffen, dass Mutter Natur mitspielt und die beiden bis zum Wochenende wieder fit werden. Die Entscheidung über ihren Einsatz wird nicht vor Freitag fallen.“

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen