RED DEVILS Blog

Neues von den RED DEVILS

Reise nach Mecklenburg-Vorpommern

Die wohl weiteste Auswärtsfahrt ihrer Vereinsgeschichte führt die RED DEVILS Heilbronn am Samstag nach Mecklenburg-Vorpommern, wo sie um 19.30 Uhr beim RV Lübtheen antreten müssen.

Die Athleten aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim belegen momentan punktgleich mit dem RC CWS Düren-Merken den letzten Tabellenplatz der Bundesliga Nordwest. Dies ist jedoch kein Anlass, um den Gegner zu unterschätzen. Hatte der RV Lübtheen noch in der Vorrunde meist sehr deutlich verloren, können die Fans sich in der Rückrunde an einem deutlich stärkeren Team erfreuen. Zum Start der zweiten Saisonhälfte schlug man zuerst Düren-Merken mit 16:13 und schickte dann auch den TV Aachen-Walheim mit einer 13:14-Niederlage nach Hause.

Auch wenn die RED DEVILS den Gastgebern keinen dritten Heimsieg in Folge zugestehen wollen, reisen sie dennoch mit Respekt in den Norden. „Wir fahren morgens um 8.30 Uhr los und haben bei unserer Ankunft acht oder neun Stunden Anfahrt in den Knochen – das muss man erstmal wegstecken. Außerdem erwarten wir eine Halle voller Fans, die richtig Stimmung für ihr Team machen werden“, sagt RED DEVILS-Coach Andrei Puscas, der aber gleichzeitig deutlich macht, dass er von seinem Team nichts anderes als einen Sieg erwartet.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen