RED DEVILS Blog

Neues von den RED DEVILS

Sechs weitere rote Teufel bleiben an Bord

Mit Stefan Kehrer, Fabian Fritz, Christian Maier, Bogdan Eismont, Konstantin Schmidt und Nico Breischaft bleiben den RED DEVILS sechs weitere Athleten auch für die Saison 2019/20 erhalten.

„Als Sportler strebt man immer das Bestmögliche an – und dies können wir in Heilbronn gemeinsam erreichen. Die RED DEVILS sind für mich – sowohl vom Sportlichen als auch vom Umfeld her – momentan der beste Verein in Deutschland“, sagte Stefan Kehrer zu seiner Vertragsverlängerung. Der 34-Jährige Deutsche Meister von 2017 geht in sein drittes Jahr bei den RED DEVILS, für die er in der vergangenen Saison zwölf Mal im Einsatz war, dabei sieben Siege feierte und 16:8 Mannschaftspunkte verbuchen konnte.

Auch bei Fabian Fritz, der am 2. April Vater des kleinen Oskar Frederik wurde, hat das Gesamtpaket den Ausschlag für ein weiteres Jahr im Heilbronner Dress gegeben: „Für mich ist kein anderer Verein in Frage gekommen, da ich mich bei den RED DEVILS wohlfühle. Jeder Spitzensportler weiß, wie wichtig das Umfeld ist. Bei den RED DEVILS ringe ich mit vielen guten Freunden zusammen und wir stehen für einander ein. Und als Teil der RED DEVILS-Familie will ich mit meinem Team in dieser Saison den Pott gewinnen.“

Nicht mehr wegzudenken bei den RED DEVILS ist Christian Maier. Der frisch gebackene Württembergische Meister, der in den letzten Jahren einen wesentlichen Anteil zum Aufstieg des Vereins in die Bundesliga beigetragen hat, gewann in der vergangenen Saison vier seiner sechs Kämpfe und holte dabei 13:2 Mannschaftspunkte.

Auch Routinier Bogdan Eismont hängt ein weiteres Jahr dran. Der 37-Jährige gewann 2018/19 vier seiner neun Kämpfe, davon zwei per Schultersieg.

Mit dem 17-jährigen Konstantin Schmidt bleibt den RED DEVILS ein Eigengewächs erhalten, das inzwischen schon auf die Erfahrung von neun Bundesliga-Einsätzen zurückgreifen kann.

Nico Breischaft hatte in seiner ersten Saison im Bundesliga-Kader zwar noch keinen Einsatz zu verbuchen, mit gerade mal 16 Jahren hat das Nachwuchstalent aber auch noch alle Zeit der Welt, um zum ersten Mal für die erste Mannschaft der RED DEVILS auf die Matte zu gehen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen